Videomarketing auf YouTube

Kunden gewinnen mit Videomarketing auf YouTube

Dadurch, dass YouTube derweil zur zweitgrößten Suchmaschine der Welt angewachsen ist, ist das Potential der Videoplattform enorm. Vor allem Unternehmen, die neue Vertriebswege suchen, sollten das Netzwerk deshalb unbedingt in ihre Marketingstrategie mit aufnehmen. Nicht nur, dass die potenzielle Reichweite auf YouTube enorm ist; vielmehr hat man hier auch sehr gute Möglichkeiten Nähe und Vertrauen zu seiner Zielgruppe aufzubauen. Denn hier können einerseits die eigenen Produkte sehr viel umfangreicher und detaillierter dargestellt werden und andererseits durch die Kommentarfunktion spielend einfach mit der Community interagiert werden. Was man unbedingt beachten sollte, um erfolgreiches Videomarketing auf YouTube zu betreiben, wirst du im Laufe dieses Artikels erfahren.

Welchen Content sollte ich posten?

An dieser Stelle sollte zunächst eine Differenzierung zwischen Verkaufsfördernden und Zuschauer-generierenden Videos vorgenommen werden. Denn vor allem letztere sind wichtig dafür, erst einmal Besucher auf den eigenen Channel zu locken, während genau jene Besucher durch die Produktvideos an die eigenen Produkte herangeführt werden.

Zuerschauer-generierende Videos

Wie eben genannt, dient diese Art von Videos dazu, eine große Anzahl an Besuchern auf den eigenen YouTube-Kanal zu leiten. Doch welchen Inhalt sollten sie besitzen? Nun in derartigen Videos, sollten vor allem hilfreiche Informationen und Problemlösungen vermittelt werden, die für deine Zielgruppe interessant sind.. Es sollte ferner darauf geachtet werdenm, dass die Themen der Videos nicht zu breit gewählt werden, sondern wirklich nur ein ganz spezielles Problem pro Video behandeln. Als geeignetes Format zur Umsetzung bieten sich zum Beispiel Tutorials, Präsentationen und Anleitungen an.

Verkaufsfördernde/- Produktvideos

Hier geht es dann zur Sache. Die eigenen Produkte oder Dienstleistungen sollten möglichst ausführlich und natürlich vor allem attraktiv dargestellt werden, um aus den eben gewonnenen Besuchern auch neue Kunden zu machen. Beispielsweise können hier Unboxings, Präsentationen oder Tipps zur Benutzung des Produktes erstellt werden.

Die Conversion vom Video zur Webseite

Nun kommen wir zum wichtigsten Schritt im ganzen Artikel: nämlich den Zuschauer vom Video zur Webseite zu leiten. Falls im Vorfeld alles gut umgesetzt wurde, erledigt sich dieser Schritt jedoch fast wie von selbst. Trotzdem findest du hier noch einige Tipps die dir dabei helfen können, die sogenannte Conversion-Rate zu steigern.

  • Erwähne in dem Video unbedingt, dass deine Zuschauer den Link zum Produkt in der Beschreibung finden. Vor allem am Ende des Videos solltest du einen derartigen Hinweis platzieren.
  • Der eben benannte Link zur Webseite sollte in der Beschreibung gut ersichtlich dargestellt werden. Statt ihn mitten in einen großen Textblock zu setzen, sollte er am Anfang der Beschreibung alleine stehen.
  • Auf YouTube hast du auch die zusätzliche Möglichkeit, Links inmitten des Videos einzublenden. Auch dieses Tool solltest du unbedingt verwenden und an passenden Stellen einen Verweis einblenden.

Bessere Rankings für deine Videos

Auch qualitativ einwandfreie Videos bringen oft nicht den gewünschten Erfolg. Denn wenn jene nicht ordentlich auf das entsprechende Suchwort optimiert sind, findet sie niemand. Deshalb sollten alle Videos immer auf ihr jeweiliges Suchwort (=Keyword) hin optimiert werden. Was du dafür tun musst, findest du hier kurz zusammengefasst.

  • Titel: Du solltest dein exaktes Keyword unbedingt im Titel unterbringen.
  • Videobeschreibung: Auch hier gilt: baue dein exaktes Keyword ein. Außerdem solltest du dem Wort „Videobeschreibung“ Rechnung tragen und in einem kurzen Text beschreiben, worum es in dem Video geht.

    TIPP: Liste am Ende der Beschreibung noch einmal dein Keyword zusammen mit allen verwandten relevanten Begriffen nacheinander auf.
  • Untertitel: Erstelle unbedingt einen Untertitel für das Video, in dem du die Tonspur des Videos abtippst. Das hilft YouTube dabei den Inhalt noch besser zu interpretieren.
  • Dateiname: Hier fängt SEO an. Benenne schon die Datei, die du bei YouTube hochlädst direkt nach deinem Keyword.

Zusammenfassung

Was natürlich auch zu erfolgreichem YouTube gehört: aktive Interaktion mit der Community. Du soltlest dafür stets auf die Kommentare unter deinen Videos eingehen und wenn möglich hilfreich antworten.

Durch die genannten Tipps kannst du dir eine starke YouTube Präsenz aufbauen, die dir langfristig bei der Neukundengewinnung hilft. Dabei sollte immer das langfristige Ziel vor Augen sein, und stets hochwertiger Content hochgeladen werden. Zusätzlich ist Geduld gefragt, denn kein großer YouTube Star wurde über Nacht geboren.

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar