Diese 12 Instagram Hacks sollte jeder kennen!

Manche der wichtigen Tricks auf Instagram kennst du sicher schon. Doch bei den folgenden Hacks ist bestimmt auch noch der ein oder andere Tipp für dich dabei und macht das Leben mit Instagram wieder ein Stückchen leichter 🙂

Neuen Beitrag in Story verkünden

Wenn du einen neuen Beitrag gepostet hast, kannst du diesen super easy zu deiner Story hinzufügen. Hierfür musst du nur unter deinem neuen Beitrag auf das dreieckige Share-Symbol klicken und Beitrag zu deiner Story hinzufügen auswählen. Im nächsten Schritt kannst du auch noch durch Antippen des Beitrags die Darstellung auswählen, bevor du es in deiner Story veröffentlichst. Die Verlinkung zu deinem Profil und somit zu dem neuen Beitrag ist automatisch eingebaut.

Hintergrundfarbe für Story auswählen

In dem Zusammenhang möchtest du deinen neuen Beitrag in der Story ja vermutlich noch nicht vollständig zeigen, sondern dies nur verkünden und einen kleinen Einblick geben. Hierfür kannst du deinen Beitrag in der Story mit einer Hintergrundfarbe überdecken, in dem du die gewünschte Farbe gedrückt hältst. Ist dein Beitrag also von dieser Farbe dann vollständig überdeckt, kannst du mit der Radiergummi-Funktion nun einen kleinen Bereich des Bildes freistellen.

Story stummschalten

Gibt es einen Account, dessen Story du nicht sehen möchtest, aber diesen nicht direkt blockieren willst, kannst du die Story lediglich stumm schalten und wirst somit keine weitere Stories mehr angezeigt bekommen. Drücke hierfür einfach etwas länger in deiner Storyleiste auf diesen Account und wähle dann Stumm schalten aus.

Wenn du dich doch wieder dafür entscheidest, diese Storys anzusehen, musst du dafür einmal ganz nach rechts scrollen, wo am Ende der Storyleiste dann das stumm geschaltete Profil verblasst erscheint und du kannst durch erneutes gedrückt halten die Stummschaltung wieder deaktivieren.

Story Zuschauer ausschließen

Andersherum kannst du auch eine Story von dir für ein bestimmtes Profil oder auch mehrere deaktivieren. So kannst du entscheiden und bestimmen, das eine gewisse Story von bestimmten Personen nicht gesehen wird. In deinem Profil unter Story Einstellungen kannst du unter Story verbergen vor eine Auswahl treffen und somit die nächsten Stories entsprechend ohne diese betroffenen Empfänger veröffentlichen.

Story zoom

Das Zoomen mit dem Smartphone erfolgt gängiger weise mit zwei Fingern und wird so aus der Gewohnheit heraus auch beim Zoomen innerhalb einer Storyaufnahme angewendet. Einfacher geht das Ganze aber mit der mit Wischfunktion über den Hauptknopf. Hierbei drückt man wie gehabt beim Start einer Story den runden weißen Knopf und zieht von hieran hoch in den Bildschirm, so wird das Gefilmte heran gezoomt und ist ganz leicht in der Bedienung mit einem Finger möglich.

Story speichern

Normalerweise wird eine Story aufgenommen, bearbeitet, mit Stickern versehen und geteilt. Du kannst aber auch eine Story aufnehmen und diese über den Speichern Button abspeichern. Diese findest du dann in deinem Foto- oder Videoalbum wieder und kannst sie zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Dieser Hack ist z.B. im Urlaub sehr hilfreich, wenn du einige schöne Aufnahmen gemacht hast, aber kein W-Lan findest, um diese zu veröffentlichen. So kannst du alle Stories einfach kurz zwischen speichern und nachher sobald möglich wieder aufrufen, bearbeiten und teilen.

Story Textfarbe

Wenn du innerhalb einer Story einen Text einbaust, kannst du hierfür mit bis zu 2 Swipes nach links weitere Textfarben auswählen. Das sind aber längst nicht alle Farben, die du hier finden kannst. Hältst du eine Farbe länger gedrückt, kriegst du eine Pipettenauswahl und kannst aus einer weiteren Farbskala deinen gewünschten Ton auswählen.

Beitragsbenachrichtigungen aktivieren

In unserem Beitrag zu dem Instagram Algorithmus findest du wichtige Faktoren, von denen dein Instagram Feed abhängig ist. Da es aufgrund der dort genannten Punkte sein kann, dass du den ein oder anderen neuen Beitrag „verpasst“, kannst du bei Profilen die Benachrichtigung aktivieren, sodass dir dies bei gewünschten Accounts nicht mehr passiert. Hierfür einfach das jeweilige Profil aufrufen, oben rechts auf die 3 Punkte klicken und Beitragsbenachrichtigung aktivieren auswählen.

Über diesen Weg kannst du eine Beitragsbenachrichtigung später genau so gut wieder deaktivieren.

Filter

Auch zu den beliebtesten Instagram Filtern haben wir schon mal einen Blogbeitrag veröffentlicht. Ein weiterer wichtiger Punkt hierbei ist, dass du die Auswahl und Anordnung der Filter beeinflussen kannst. Wenn du bei der Filterauswahl einmal ganz nach rechts scrollst und dann die Verwaltung anklickst, werden dir viele weitere verfügbare Filter angezeigt. Über die blauen Haken kannst du Filter auch deaktivieren und neue Filter hingegen in deine engere Auswahl mit aufnehmen.

Deine meist genutzten Filterfavoriten kannst du außerdem über den linken Drag&Drop Button bis nach oben ziehen, sodass diese immer zu Beginn stehen, wenn du die Filterfunktion aufrufst.

Vergangene Likes

Hast du schonmal ein Bild geliket und konntest dich hinterher nicht mehr erinnern, wer es gepostet hast, aber wolltest das Bild nochmal aufrufen?

Das kannst du ganz einfach nachschauen, in dem du auf deinem Profil auf Einstellungen gehst und unter der Auswahl Konto auf Beiträge, die dir gefallen klickst.

Gespeicherte Beiträge

Was du sicherlich schon weißt ist, dass du Beiträge, die dir gefallen, über das Symbol rechts unter dem Beitrag speichern kannst. Diese rufst du dann auf deinem Profil über das “Burgermenü“ oben rechts unter Gespeichertganz einfach wieder auf.

Du kannst hierfür aber sogar auch verschiedene Ordner anlegen, so kann jeder Beitrag einer Kategorie hinzugefügt und besser eingeordnet werden. Hältst du das Symbol zum Speichern eines Beitrags etwas länger gedrückt, kannst du auswählen, in welchen Ordner du diesen Beitrag ablegen möchtest bzw. natürlich auch einen neuen Ordner erstellen.

Kommentare deaktivieren

Es gibt die Möglichkeit, einen Beitrag zu posten und hierbei die Kommentarfunktion auszustellen. Falls das jemals gebraucht werden sollte, weißt du nun dass du hierfür vor dem Posten auf Erweiterte Einstellungen gehen musst und die Kommentare deaktivieren kannst.

Hier findest du außerdem auch weiterhin die Funktion, dass du diesen Beitrag ebenso auf Facebook parallel posten kannst.

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar