Bekannt werden auf Twitter - Twitter Marketing

Bekannt werden auf Twitter – Anleitung (Teil 2)

Nachdem du im ersten Artikel dieser Reihe etwas über die Nischenauswahl und das allgemeine Verhalten gelernt hast, soll es heute um das wichtigste in Twitter gehen: die Tweets.

Nutze nischenspezifische Hashtags für deine Tweets

Dieser Tipp kann gar nicht stark genug betont werden. Wann immer du über ein Thema schreibst, solltest du passende Hashtags dazu finden und diese auch in deinem Post nutzen. Denn so wird dein Post auch in speziellen Suchanfragen, die sich an genau jenes Thema richtigen, gefunden.

Auf diesem Weg schickst du deinen Tweet nicht einfach in die Weiten des Twitter-Universums, sondern richtest dich an eine bestimmte Zielgruppe. Zusätzlich hilft dir die konstante Verwendung von Hashtags dabei, deine persönliche Marke bzw. Expertenstatus auf einem Gebiet zu stärken.

Reposte deine effektivsten Tweets

Achte stets darauf, wie viele Retweets und Favorites deine einzelnen Beiträge bekommen. Denn jene sind objektive Indikatoren für die Qualität deiner Tweets. Wenn dir ein Post auffällt, der besonders oft geretweeted bzw. geliked wurde, dann veröffentliche ihn nach einer Zeit noch einmal. Denn damit stellst du sicher, dass du eine noch größere Menge von Menschen, die an diesem bestimmten Thema interessiert sind, erreichst. Denn viele Leute haben deinen Post vielleicht gar nicht gesehen oder versehentlich darüber hinweg gescrollt. Mach sie noch einmal darauf aufmerksam!

Mache deine Biografie auf deinem Profil außergewöhnlich

Lass uns ehrlich sein: wenn dein Name Max Schmitt lautet oder dein Firmenname nicht außergewöhnlich ist, wird dein Profil sehr wahrscheinlich in den Nutzermassen von Twitter untergehen. Deshalb musst du oft auch mit deienr Biografie überzeugen. Sie sollte nicht nur nischenspezifisch sein, sondern auch Aufmerksamkeit erregen.

Nutze Call to Actions

Wenn du tweetest, dann stelle sicher, dass du deine Leser zu einer Handlung aufforderst. Das sollte zumindest eine Aufforderung zum Liken oder Retweeten sein. Du wirst überrascht sein, wenn du merkst, welchen Unterschied dies auf die Interaktionsraten macht.

Viele Leute wissen ab einem gewissen Grad nicht mehr richtig mit Informationen umzugehen und suchen nach Anweisungen. Indem du die Initiative übernimmst und ihnen am Ende das Tweets einen Handlungsaufruf erteilst, gibst du ihnen einen Leitfaden, an dem sie sich orientieren können.

Nutze Online-Petitionen

Es ist völlig egal in welcher Nische du dich befindest, es gibt sogut wie überall kontroverse Themen. Indem du eine aktive Rolle bei online Petitionen übernimmst oder bestehende Kampagnen taggst, positionierst du deinen personal Brand für eine bestimmte Meinung oder Ziel.

Behalte die hier genannten Tips im Hinterkopf, wenn du vorhast, erfolgreiches Twitter Marketing zu betreiben. Nicht zuletzt ist harte Arbeit durch regelmäßigen und guten Content natürlich der Grundstein für alles!

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar