Mehr Instagram Wachstum methoden

5 effektive Methoden für mehr Wachstum auf Instagram!

Instagram gilt als das Engagement-freudigste Social Network. Die App wird von über 1 Milliarde Usern genutzt, wovon mehr als 500 Millionen User täglich aktiv sind.

Wie schaffst du es also, unter all den Accounts herauszustechen? Die folgenden Methoden helfen dir dabei, dein Wachstum auf Instagram selbst zu erhöhen:

1. Likes

Engagement beruht auf Gegenseitigkeit. Wenn du Wachstum generieren möchtest, reicht es nicht aus, ab und an einen Beitrag zu posten. Du musst aktiv sein. Und wie kannst du am ehesten aktiv sein, mit dem geringsten Aufwand? Liken, liken und noch mehr liken.

Die Bilder und Videos der Accounts, denen du folgst gefallen dir? Dann lass ein Herz da. Auch von noch unbekannten Accounts können dir Beiträge gefallen, also like auch unter der Suchfunktion die Beiträge. So werden neue Accounts auf dich aufmerksam.

2. Kommentare

Ebenso wir Likes sind auch Kommentare ausschlaggebend für mehr Engagement. Auch hier gilt, umso mehr du aktiv bist und unter Beiträgen kommentierst, umso mehr Wachstum generierst du. Wichtig hierbei zu beachten, dass du nicht wild drauf los schreibst, sondern wirklich bezugnehmend auf den Beitrag und deine Meinung dazu.

Gehe bei Fragestellungen konkret drauf ein und schreibe nicht nur ein „schönes Foto“ in die Kommentare. Da merkt man schnell, dass du nicht die Caption gelesen hast, in der z.B. nach deiner Meinung bzw. Auswahl zu Bild 1 oder 2 gefragt wird.

Reagiere auch vor allem auf die Kommentare unter deinen Beiträgen. Deine Follower freuen sich darüber und du trägst vor allem selbst dazu bei, mehr Wachstum zu generieren.

3. Follow / Unfollow

Diese Methode ist inzwischen umstritten, da ein wichtiger Punkt beachtet werden muss. Die Follow-Unfollow Taktik wird sogar inzwischen ebenfalls von externen Anbietern umgesetzt, da diese sehr zeitintensiv werden kann, wenn man sie „richtig“ machen möchte. Hierbei wird in der Hoffnung auf ein follow back, einer Vielzahl an Usern gefolgt. Dabei sollte in erster Linie gezielt vorgegangen werden, sodass derjenige auch Interesse haben könnte, zurück zu folgen. Folgen dir einige Accounts zurück, so entfolgst du dem neugewonnenen Follower wieder, um deine Anzahl der Personen, denen du folgst gering zu halten und um diese durch die Methode nicht aufzublähen.

Wichtig hierbei, du solltest die Taktik nicht bei einem und dem selben Account erneut anwenden. Wenn du einem Account folgst und kurz darauf wieder entfolgst, wird dies kaum einer merken. Doch erhält der Account kurz darauf wieder eine Meldung, dass du jetzt folgst, wird es auffallen und ist dann leider schnell unglaubwürdig.

4. Geliehenes Profil

Eine relativ junge Methode, auf dich aufmerksam zu machen, ist das sogenannte Takeover. Hierbei leihst du dir das Profil eines anderen Accounts. Ja du hast richtig gehört, suche dir ein fremdes Publikum.

Im ersten Schritt, solltest du ein Profil aussuchen, wessen Zielgruppe zu dir passt, sodass die Chance und das Interesse größer sind. Frag bei diesem Account an und lasse dir die Zugangsdaten geben. Für 24 Stunden übernimmst du diesen Account dann, und zeigst in der Story wer du bist und „wirbst“ für dich und dein Profil -natürlich unauffällig.

Wenn du dich gut anstellst, kannst du dir sicher sein, dass du nach dieser 24h Takeover Aktion, neue Follower gewonnen hast, die dem geliehenen Profil folgten und nun auch auf dich aufmerksam wurden.

5. Interaktion

Was ist neben Liken und Kommentieren noch mit Interaktion gemeint? Sei kreativ, fordere deine Follower zur Teilnahme an einer Umfrage auf. Lass sie abstimmen und frage nach deren Meinung. Gib unter einem Beitrag Informationen zu dir raus und frage sie im Gegenzug zu ihren Angaben diesbezüglich. So stehst du mit deinen Followern in Interaktion und erfährst sogar einiges über sie, deine nächsten Beiträge kannst du so sogar besser an deine Community anpassen.

Reagiere außerdem selbst auf Stories anderer. Hier werden oft Fragen gestellt oder es wird daz aufgerufen, Fragen zu stellen. Wer hier reagiert, wird gesehen. Du schreibst über die Story eine Direktnachricht und oft wird derjenige wissen wollen, wer dahinter steckt. Landet man dann auf deinem Profil und es ist ansprechend, so kannst du dich sicher über neue Follower freuen.

Du kannst auch in deinen Storys einen anderen Account oder mehrere taggen, durch die neue Tagging-Funktion wird dieser deine Story auch mit großer Wahrscheinlichkeit in seiner Story hinzufügen. Das ist eine sehr beliebte Funktion und bietet sich super als Interaktions-Tool an.

Wenn du diese Methoden beherrschst und umsetzt, wirst du für dein Instagram Profil mehr Wachstum generieren können.

Bleibe über verschiedenste Wege mit deinen Followern in Kontakt und sei täglich aktiv, über die Veröffentlichung von Beiträgen und Stories hinaus.

Eine Antwort

  1. Heike

    Liebes Social-Media-Market Team,

    eigentlich mag ich euren Blog gerne.
    Was ich gar nicht mag, ist dieses Follow / Unfollow Spiel und nun empfehlt ihr es ausdrücklich.
    Wem ich folge, für den interessiere ich mich auch und für mich persönlich steht hinter jedem Account ein Mensch. Ein Mensch dem ich respektvoll begegnen möchte & der für mich nicht nur „Futter“ für einen erfolgreicheren Instagram Account ist.

    Heike

Schreibe einen Kommentar